Allgemeine Geschäftsbedingungen der Erlebnispiloten GmbH

§ 1 Allgemeines (1) Für alle Lieferungen und sonstigen Leistungen der Erlebnispiloten GmbH gelten ausschließlich die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

(2) Eine etwaige Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser AGBs lässt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt.

§ 2 Leistungsgegenstand und –umfang, Vertragsabschluss (1) Vertragliche Leistungen von Erlebnispiloten sind – der Verkauf von Gutscheinen und Geschenkboxen für Veranstaltungen sowie – die Vermittlung dieser Events und Veranstaltungen an Partnerunternehmen von Erlebnispiloten.

(2) Erlebnispiloten bietet zwei verschiedene Gutscheintypen an. Geschenkgutscheine sind an eine bestimmte, zuvor vom Kunden gewählte Veranstaltung gebunden. Wertgutscheine lauten über einen vom Kunden gewählten Betrag, der auf den Preis einer beliebigen, von Erlebnispiloten vermittelten Veranstaltung angerechnet werden kann. Geschenkgutscheine und Wertgutscheine – auch Restguthaben – sind ab dem Datum des Kaufs drei Jahre lang gültig und gegen eine gesonderte Gebühr von jeweils 15,00 € auf eine andere Person übertragbar. Ein Umtausch der Gutscheine in Bargeld ist ausgeschlossen.

Erlebnispiloten ist nicht selbst Veranstalter der Events oder Veranstaltungen, sondern ausschließlich Vermittler. Dementsprechend kommt der Vertrag über die Durchführung der Veranstaltung auf Vermittlung von Erlebnispiloten ausschließlich direkt zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Partnerunternehmen (Veranstalter) von Erlebnispiloten zustande; es gelten dort die jeweiligen AGBs des Veranstalters.

(3) Für die Teilnahme an einer Veranstaltung ist der Kauf eines entsprechenden Gutscheins bei Erlebnispiloten erforderlich. Erlebnispiloten lässt dem Kunden eine Auftragsbestätigung in Textform zukommen, aus dem sich Inhalt, Ort und Zeitraum der Veranstaltung sowie die Kosten des Gutscheins ergeben und stellt dem Kunden eine Rechnung aus. Erst mit Zugang der Auftragsbestätigung kommt der Vermittlungsvertrag zustande. Nach Ausgleich der Rechnung kann und muss der Kunde den Gutschein online über die Webseite von Erlebnispiloten aktivieren. Erst anschließend versendet Erlebnispiloten die Kontaktdaten des Veranstalters an den Kunden. Der Kunde kann und muss sodann rechtzeitig vor der Veranstaltung eine Anfrage in Textform an den Veranstalter für die Veranstaltung richten. Erst mit Bestätigung der Veranstaltung in Textform durch den Veranstalter kommt der Vertrag über die Durchführung der Veranstaltung zwischen dem Kunden und dem Veranstalter zustande und ist der Gutschein in Höhe des Veranstaltungspreises verbraucht. Mit Veranstaltern vereinbarte Termine sind verbindlich und können nur in Ausnahmefällen, nach vorheriger Absprache mit Erlebnispiloten geändert werden. Die Änderung wird erst mit schriftlicher Bestätigung durch Erlebnispiloten wirksam. Richtet der Kunde die Anfrage nicht oder nicht rechtzeitig an den Veranstalter und kommt daher kein Vertrag mit dem Veranstalter zustande oder führt der Veranstalter die Veranstaltung nicht durch, bleibt der Gutschein des Kunden in voller Höhe gültig.

§ 3 Aufrechnung und Zurückhaltung Aufrechnung und Zurückhaltung sind ausgeschlossen, es sei denn, dass die Aufrechnungsforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

§ 4 Fristen, Termine Erlebnispiloten haftet nicht dafür, dass der Vertrag über die Durchführung der Veranstaltung zwischen dem Kunden und dem Veranstalter rechtzeitig vor der Veranstaltung zustande kommt. Das gilt insbesondere, aber nicht nur für den Fall, dass die Mitwirkungshandlungen von Erlebnispiloten infolge höherer Gewalt nicht rechtzeitig erbracht werden können. Erlebnispiloten wird den Kunden unverzüglich unterrichten, wenn seine
Mitwirkungshandlungen nicht rechtzeitig möglich sind. Es unterliegt der Eigenverantwortung des Kunden, weitere erforderliche Kosten für die Veranstaltung erst zu veranlassen bzw. aufzuwenden, wenn der Vertrag über die Durchführung zustande gekommen ist. Vereinbarte Termine mit dem Veranstalter sind verbindlich und können nur in Ausnahmefällen sowie nach Rücksprache mit Erlebnispiloten sowie schriftlicher Bestätigung durch Erlebnispiloten geändert werden.

§ 5 Haftung (1) Für das Zustandekommen der vermittelten Veranstaltung sowie etwaige Mängel oder Verzug haftet gegenüber dem Kunden ausschließlich der Veranstalter. Eine Haftung von Erlebnispiloten ist insoweit ausgeschlossen.

(2) Soweit vertraglich oder gesetzlich eine Schadensersatzhaftung von Erlebnispiloten gegenüber dem Kunden gegeben ist, haftet Erlebnispiloten unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie vertragswesentlicher Pflichten. Im Übrigen ist eine Schadensersatzhaftung von Erlebnispiloten ausgeschlossen.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Erlebnispiloten GmbH, Waldstr. 15, 61169 Friedberg, Tel.: +49 (0) 603177689561, E-Mail: info@erlebnispiloten.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte MusterWiderrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Erlebnispiloten UG (haftungsbeschränkt), Waldstr. 15, 61169 Friedberg, Tel.: 06031/7768956, E-Mail: info@erlebnispiloten.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.